# GESCO AG: News detail

Strategischer Schritt in den US-Markt: GESCO-Tochter MAE übernimmt Eitel Presses Inc.

07.01.2014
DGAP-News: Gesco AG / Schlagwort(e): Firmenübernahme/Firmenübernahme

07.01.2014 / 07:24

---------------------------------------------------------------------

Wuppertal, 7. Januar 2014 - Die MAE Maschinen- und Apparatebau Götzen GmbH
mit Sitz in Erkrath bei Düsseldorf, ein Unternehmen der GESCO-Gruppe, hat
über ihre Tochtergesellschaft MAE of America Inc. den Geschäftsbetrieb der
Eitel Presses Inc. in Orwigsburg, Pennsylvania, übernommen.

Eitel Presses wurde 1973 gegründet und ist in den USA Marktführer für
Richtmaschinen. Das Unternehmen erwirtschaftet mit rund 50 Mitarbeitern
einen Umsatz von etwa 10 Mio. EUR pro Jahr. Die Kunden stammen überwiegend
aus den Branchen Automotive, Luftfahrt, Agrartechnologie und Bauwesen.
Eitel Presses bedient neben dem US-Markt insbesondere Kanada, Mexiko und
Südamerika und erzielt etwa 20 % seiner Umsätze im Export.

Der bereits seit längerem im Unternehmen tätige CEO wird sich an der
MAE-Tochter, die künftig unter MAE Eitel Inc. firmieren wird, kapitalmäßig
beteiligen.

Die MAE Maschinen- und Apparatebau Götzen GmbH ist Weltmarktführer bei
automatischen Richtmaschinen und Radsatzpressen; der Weltmarktanteil liegt
in beiden Produktgruppen bei über 60 %. Mit dem Erwerb von Eitel Presses
vollzieht MAE nun einen entscheidenden strategischen Schritt, um ihre
Präsenz im US-Markt deutlich auszubauen. MAE Eitel wird künftig neben den
in den USA etablierten Eitel-Maschinen auch Richtmaschinen mit
MAE-Technologie vertreiben. Mit den von der MAE GmbH entwickelten
Richtmaschinen für Großteile sowie mit den Radsatzpressen können zudem in
den USA neue Kundengruppen wie die Stahl- und Bahnindustrie erschlossen
werden. Darüber hinaus bietet MAE Eitel seinen Kunden das Servicegeschäft
für Richtmaschinen der Marken Eitel, Hess und MAE an. Alleine Eitel Presses
verfügt in den USA über eine Maschinenpopulation von mehr als 1.000
automatischen Richtmaschinen. Mit der Übernahme baut die MAE Maschinen- und
Apparatebau Götzen GmbH ihre Marktposition in den USA erheblich aus und
schafft damit die Voraussetzungen, um an dem erwarteten Wachstum des
amerikanischen Marktes deutlich stärker als bisher zu partizipieren.


Über GESCO 
Die GESCO-Gruppe ist ein Verbund mittelständischer Industrieunternehmen mit
Schwerpunkten im Werkzeug-/Maschinenbau und in der Kunststoff-Technik,
darunter Markt- und Technologieführer. Als börsennotierte, im SDAX
gelistete Gesellschaft eröffnet die GESCO AG privaten und institutionellen
Anlegern den Zugang zu einem Portfolio führender Unternehmen des
industriellen deutschen Mittelstands.


Investor Relations / Public Relations * Oliver Vollbrecht 
Tel. 0202 24820 - 18 * Fax 0202 24820 - 49 
E-Mail: info@gesco.de * Website: www.gesco.de 


Ende der Corporate News

---------------------------------------------------------------------

07.01.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------


Sprache:        Deutsch                                                
Unternehmen:    Gesco AG                                               
                Johannisberg 7                                         
                42103 Wuppertal                                        
                Deutschland                                            
Telefon:        +49 (0)202 248200                                      
Fax:            +49 (0)202 2482049                                     
E-Mail:         gesco@gesco.de                                         
Internet:       www.gesco.de                                           
ISIN:           DE000A1K0201                                           
WKN:            A1K020                                                 
Indizes:        SDAX                                                   
Börsen:         Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);       
                Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,  
                München, Stuttgart                                     
 
 
Ende der Mitteilung    DGAP News-Service  
---------------------------------------------------------------------  
247016 07.01.2014