# GESCO AG: News detail

GESCO AG: Dividendenvorschlag und vorläufige Zahlen für Geschäftsjahr 2014/2015

02.06.2015
Gesco AG  / Schlagwort(e): Dividende/Vorläufiges Ergebnis

02.06.2015 13:44

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Wuppertal, 2. Juni 2015 - Für das Geschäftsjahr 2014/2015 (01.04.2014 bis
31.03.2015) hatte die GESCO AG zuletzt einen Konzernumsatz zwischen 455
Mio. EUR und 460 Mio. EUR sowie einen Konzernjahresüberschuss nach Anteilen
Dritter zwischen 14,5 Mio. EUR und 15,0 Mio. EUR prognostiziert.
Unmittelbar vor Fertigstellung des Abschlusses wurde nun erkennbar, dass
die Entwicklung der beiden Restrukturierungsfälle MAE Maschinen- und
Apparatebau Götzen GmbH und Protomaster GmbH das Konzernergebnis in höherem
Maße als geplant weiter belasten wird. Dieser Entwicklung muss im
Konzernabschluss wie auch im Einzelabschluss der GESCO AG für das
Geschäftsjahr 2014/2015 Rechnung getragen werden. Unter Berücksichtigung
dieser Faktoren beläuft sich der Konzernjahresüberschuss nach Anteilen
Dritter für das Geschäftsjahr 2014/2015 nach vorläufigen, noch untestierten
Zahlen auf rund 12,4 Mio. EUR. Der Konzernumsatz liegt bei 451 Mio. EUR.

Auf Basis dieser vorläufigen Zahlen geht der Vorstand von einem
Dividendenvorschlag von 1,75 EUR je Aktie aus; im Vorjahr waren 2,20 EUR je
Aktie ausgeschüttet worden.

Für das neue Geschäftsjahr 2015/2016 (01.04.2015 bis 31.03.2016) erwartet
die Gesellschaft einen steigenden Umsatz. Der Konzernjahresüberschuss nach
Anteilen Dritter dürfte nach heutigem Kenntnisstand gegenüber dem
Geschäftsjahr 2014/2015 steigen, aber deutlich unter den Werten der
Vorjahre bleiben. Ursache für die auch im neuen Geschäftsjahr verhaltene
Ergebnisentwicklung sind zum einen die beiden Restrukturierungsfälle. Zum
anderen dürfte die Nachfrage aus Osteuropa nach Produkten der Landtechnik
schwach bleiben, was die Entwicklung bei unserer Tochtergesellschaft Frank
Walz- und Schmiedetechnik GmbH weiterhin bremst. Schließlich beleben die
niedrigen Energiepreise zwar die allgemeine Konjunktur, führen aber bei der
SVT GmbH zu einem Nachfragerückgang von Kunden aus der Ölindustrie.

Der Abschluss für das Geschäftsjahr 2014/2015 sowie ein konkreter Ausblick
für das neue Geschäftsjahr 2015/2016 werden im Rahmen der
Bilanzpressekonferenz am 25. Juni 2015 veröffentlicht.


02.06.2015 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche 
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. 
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------
 
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Gesco AG
              Johannisberg 7
              42103 Wuppertal
              Deutschland
Telefon:      +49 (0)202 248200
Fax:          +49 (0)202 2482049
E-Mail:       gesco@gesco.de
Internet:     www.gesco.de
ISIN:         DE000A1K0201
WKN:          A1K020  
Indizes:      SDAX
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
              in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart
 
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 
---------------------------------------------------------------------------