GESCO erwartet nach dem Rekordjahr 2011/2012 steigende Umsätze und erneut ein Ergebnis auf hohem Niveau

28.06.2012

Wuppertal, 28. Juni 2012 – Die im SDAX notierte GESCO AG, Führungsgesellschaft einer mittelständischen Industriegruppe, berichtet im Rahmen ihrer heutigen Bilanzpressekonferenz über das Rekordjahr 2011/2012 (01.04.2011 bis 31.03.2012) und stellt auch für das neue Geschäftsjahr 2012/2013 Umsatz und Ergebnis auf hohem Niveau in Aussicht.

Im Geschäftsjahr 2011/2012 konnte die GESCO-Gruppe die günstigen konjunkturellen Rahmenbedingungen in kräftiges Wachstum umsetzen. Der Auftragseingang stieg um 16,4 % auf 439,0 Mio. € (Vorjahr 377,2 Mio. €). Der Konzernumsatz wuchs um 23,9 % auf 415,4 Mio. € (335,2 Mio. €). Die Ergebniskennzahlen profitierten von der besseren Auslastung und der in Wachstumsphasen generell besseren Auftragsqualität. So stieg das Ergebnis vor Finanzergebnis, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) mit 34,5 % deutlich stärker als der Umsatz und lag bei 51,3 Mio. € (38,2 Mio. €). Das Ergebnis vor Finanzergebnis und Steuern (EBIT) erhöhte sich mit 45,7 % noch stärker als das EBITDA und erreichte 39,3 Mio. € (27,0 Mio. €). Der Konzernjahresüberschuss nach Anteilen Dritter schließlich kletterte um 48,4 % auf 22,6 Mio. € (15,3 Mio. €). Darin ist ein Einmalertrag von rund 0,7 Mio. € aus abgeschlossenen Rechtsstreitigkeiten enthalten.

Angesichts der kräftigen Ergebnissteigerung schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung am 30. August 2012 eine Dividende in Höhe von 2,90 € je Aktie vor. Damit läge die Ausschüttung um 45,0 % über dem Vorjahreswert von 2,00 € je Aktie.

Für das neue Geschäftsjahr 2012/2013 (01.04.2012 bis 31.03.2013) erwartet die Gesellschaft ein leichtes Umsatzwachstum auf rund 430 Mio. € und einen Konzernjahresüberschuss nach Anteilen Dritter von rund 20,5 Mio. € bzw. ein Ergebnis je Aktie von 6,17 €.

Im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres 2012/2013, das die operativen Monate Januar bis März 2012 der Tochtergesellschaften umfasst, lag der Auftragseingang mit 116,3 Mio. € leicht über dem sehr hohen Wert des Vorjahresquartals von 115,9 Mio. €. Der Umsatz stieg um 7,1 % auf 106,8 Mio. € (99,7 Mio. €). Der Auftragsbestand zum Ende des operativen ersten Quartals einschließlich der im Dezember 2011 erworbenen Werkzeugbau-Laichingen-Gruppe lag mit rund 192 Mio. € auf Rekordniveau.

Den Abschluss für das Geschäftsjahr 2011/2012 und den Ausblick für das Geschäftsjahr 2012/2013 erläutert die Gesellschaft im Rahmen der Bilanzpressekonferenz/Analystenkonferenz am 28. Juni 2012 um 11.00 Uhr.

Die ausführliche Presseinformation, der Geschäftsbericht  2011/2012 und ein Videokommentar zum Jahresabschluss sind verfügbar unter www.gesco.de ab 28. Juni 2012, 8.00 Uhr.

Ein Webcast der Bilanzpressekonferenz/Analystenkonferenz ist ab 11.00 Uhr unter www.gesco.de zugänglich und anschließend für zwölf Monate verfügbar.